Die Munich Creative Business Week

Die MCBW, Deutschlands größter Design-Event für Gestalter und Auftraggeber, hat sich in den letzten Jahren zu einem der Top-Anziehungspunkte für internationale Designer, Architekten, Kreative, Wirtschaftsvertreter und Firmen entwickelt – sowie für alle, die sich generell für das Thema Design interessieren. Der Grund: Die MCBW hat sich dem klaren Ziel der Sensibilisierung für Design und seiner gesellschaftlichen, kulturellen und ökonomischen Bedeutung verschrieben. Mit dem besonderen Fokus auf Nachhaltigkeit ist die MCBW stets am Puls der Zeit.

Für neun spannende Tage wurde München 2013 Jahr zur „Design-Hauptstadt“: 126 Partner, 202 Veranstaltungen und 56 Creative Spots lockten über 37.000 Besucher auf die MCBW 2013. Ein schöner Erfolg, von dem auch Sie als Partner während der MCBW 2014 profitieren können.

 

Themenfelder

Gesellschaft, Technologie und Marken sind die treibenden Kräfte des modernen Designs. Die Programme der MCBW beziehen unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit dazu Position.

Connected to culture
Designkultur und Gesellschaft

Design und Architektur beziehen Position zum Wandel in der Gesellschaft und den dringenden Fragen unserer Zeit – sei es bezogen auf demografische Entwicklungen, die zunehmende Internationalisierung, Anforderungen an Mobilität oder veränderte Wohn- und Arbeitswelten. Erfahren Sie auf der MCBW, welche Produkte und Dienstleistungen schon heute den Alltag verbessern sowie welche interessanten Konzepte für die Zukunft entwickelt werden.

Beispiele: Nutzerorientierte Gestaltung in Design und Architektur, Universal Design, Mobilitätskonzepte, interkulturelles Design, Design & Handwerk, Kreativnetzwerke.

Connected to technology
Design und Technologie

Innovative Technologie benötigt innovatives Design. Nur in dieser Kombination kann ein stimmiges Produkt entstehen. Deshalb muss Design interdisziplinär mit Forschung und Wissenschaft zusammenwirken, damit die bestmöglichen Resultate für die Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen entstehen. Erleben Sie auf der MCBW Gestaltung von morgen, die Hand in Hand mit modernster Technologie geht.

Beispiele: Neue Materialien, Smart-Materials, Konstruktion + Engineering, Farben, Lichttechnik, Animationen, Mediengestaltung.

Connected to brands
Design und Marken

Marken wollen Kunden inspirieren und eine Verbindung zum Produkt schaffen. Die Gestalter verleihen diesen Marken wiederum ein eigenes, individuelles Gesicht. Wie in allen Disziplinen muss sich die Gestaltung am Nutzer orientieren und auf dessen Bedürfnisse abgestimmt sein. Lernen Sie die Macher großer Marken kennen und erfahren Sie mehr über deren Entstehung und Positionierung.

Beispiele: Kampagnen, Visuals, Sound-Design, Werbung, Markenführung/-positionierung.

Beirat

Prof. Florian Hufnagl

Die Neue Sammlung –
The International Design Museum Munich | Leitender Sammlungsdirektor a. D.

Prof. Florian Hufnagl ist seit 1990 Leitender Museumsdirektor der Neuen Sammlung – The International Design Museum Munich – und Commendatore dell'Ordine della Stella della Solidarietà Italiana. Seit 1980 Tätigkeit in der Neuen Sammlung und Lehrauftrag am Institut für Kunstgeschichte der Ludwig-Maximilians-Universität München; seit 1997 Honorarprofessor an der Akademie der Bildenden Künste, München; seit 1998 Vorsitzender der Direktorenkonferenz der Staatlichen Museen und Sammlungen in Bayern; Mitglied der Academy of Arts, Architecture and Design, Prag

www.die-neue-sammlung.de

Annette Roeckl

Roeckl Handschuhe & Accessoires GmbH & Co. KG

Das Familienunternehmen Roeckl pflegt seit seiner Gründung im Jahr 1839 das Handschuhmacherhandwerk konsequent auf höchstem Niveau und gilt international als Synonym für feinste Handwerkskunst. Seit 2003 leitet Annette Roeckl in sechster Generation das Traditionsunternehmen. Dabei folgt sie konsequent der Vision, Tradition und Moderne zu verbinden. Das Unternehmen Roeckl fertigt hochwertige Premium Accessoires und beschäftigt rund 300 Mitarbeiter in Deutschland und im europäischen Ausland.

www.roeckl.com

Adrian van Hooydonk

BMW Group Design

Seit 1992 ist der niederländische Industriedesigner Adrian van Hooydonk in unterschiedlichen Bereichen der BMW Group tätig – seit 2009 als Leiter BMW Group Design. Zu seinen vorherigen Positionen zählt unter anderem die Präsidentschaft der BMW-Tochter BMW Group DesignWorks USA sowie die Leitung Design BMW Cars der BMW AG München.

www.bmwgroup.com

Ralph Wiegmann

iF International Forum Design GmbH | Geschäftsführer

Ralph Wiegmann, geb. 1957 in Hannover, begann im Herbst 1995 als Geschäftsführer des iF Industrie Forum Design e. V. in Hannover. Seit 2000 verantwortet er darüber hinaus als Geschäftsführer die iF International Forum Design GmbH, die iF DESIGN TALENTS GmbH sowie den Verlag, die iF DESIGN MEDIA GmbH. iF steht seit 1953 für Seriosität und Integrität bei der Veranstaltung und Durchführung von Designwettbewerben. Weltweit bekannt ist iF vor allem durch seine iF design awards als namhaftes, beständiges und anerkanntes Markenzeichen für herausragendes Design.

www.ifdesign.de

Dr. Silke Claus

bayern design GmbH | Geschäftsführerin

Silke Claus studierte Architektur und lehrte und forschte von 1994 bis 2004 an der Universität Hannover und der TU Dresden. Sie war als stellvertretende Geschäftsleitung für die Agentur MACINAHannover / Dubai tätig, bevor sie 2005 die Geschäftsführung des Internationalen Designzentrum Berlin übernahm. Seit 2009 ist sie Geschäftsführerin der bayern design GmbH und in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft zuständig für die Koordinierung der bayerischen Designförderung.

www.bayern-design.de
bayern design Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Landeshauptstadt München if design bmw group
brand eins BAUMEISTER H.O.M.E. PAGE Architektur & Wohnen domus ARCHITONIC dezeen
Das Programm der MCBW wächst kontinuierlich. Änderungen bleiben selbstverständlich vorbehalten.
Für Bilder, Texte und Inhalte der einzelnen Veranstaltungen auf dieser Webseite sind ausschließlich die jeweiligen Veranstalter verantwortlich.