Start-up
Haftsache

Disziplin
Manufaktur & Handwerk

Kontakt

Haftsache

Start-up: Haftsache

 

Die Arbeitsbetriebe der bayerischen Justizvollzugsanstalten waren bisher ausschließlich als verlängerte Werkbank für Unternehmen oder für Endkunden im handwerklichen Bereich tätig. Über eine neu gegründete Service- und Koordinierungsstelle werden in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Industrial Design der Technischen Universität München nunmehr auch eigene Produkte entwickelt und ab dem Frühjahr 2017 in dem neuen Onlineshop www.haftsache.de vermarktet.

 

Projekt: Haftsache-Onlineshop

 

Die erfolgreiche Vermarktung von Eigenprodukten der Arbeitsbetriebe der bayerischen Justizvollzugsanstalten zielt auf eine erhöhte Beschäftigung der Gefangenen, Mehreinnahmen der Arbeitsbetriebe und einen Imagegewinn des bayerischen Strafvollzugs ab. Zu diesem Zweck sollen hochwertige Produkte mit gestalterischem Anspruch unter der gemeinsamen Marke "Haftsache" über einen Onlineshop vertrieben werden. In Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Industrial Design der Technischen Universität München wurden Produkte entwickelt, die in den Arbeitsbetrieben gefertigt werden können.

 

bayern designBayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und TechnologieLandeshauptstadt Münchenif designbmw groupsteelcasePartnerland Republik KoreaLandkreis MiesbachBayern 2brand einsnovumDETAILformH.O.M.E.domusPAGEdezeen
Das Programm der MCBW wächst kontinuierlich. Änderungen bleiben selbstverständlich vorbehalten.
Für Bilder, Texte und Inhalte der einzelnen Veranstaltungen auf dieser Webseite sind ausschließlich die jeweiligen Veranstalter verantwortlich.

Monotype ist exklusiver Schriftenausstatter der Munich Creative Business Week.