Chat
Universal_Design_1920x640.jpg

#designconnects

Zukunft der Gesundheit
Gestaltung und Gesundheit - Highlights der MCBW

Tief verbunden mit dem menschlichen Bedürfnis nach Sicherheit ist unser Wunsch nach Gesundheit als Basis für alles, was unser Leben lebenswert macht. Mit der Pandemieerfahrung verstärkt sich das Bedürfnis, Verantwortung für die eigene Gesundheit zu übernehmen. Das beginnt schon bei der Ernährung: In Zeiten des Lockdowns wächst die neue Lust am Selberkochen – sogar Brotbackautomaten, Kochbücher und -blogs boomen. Frische Lebensmittel, gerne aus regionalem Anbau, gewinnen weiter an Bedeutung. Wer nicht im Homeoffice arbeitet, nimmt das Essen für den Tag mit, und uncoole Henkelmänner verwandeln sich in gut designte Boxen. Fitness-Tracker helfen beim Erreichen persönlicher Ziele und kommen in immer neuen Ausstattungen und Designs auf den Markt.

Und wenn wir uns mit der Frage von Gesundheit und Gestaltung beschäftigen kommt gerade der Architektur mit dem Konzept „Healing Architecture“ ein besonderer Stellenwert zu: Wie kann Architektur zur Heilung und Genesung beitragen? Und welchen Einfluss hat die gebaute und unbebaute Umgebung darauf, dass der Mensch auch gesund bleibt? „Healing Architecture“ befasst sich mit der Konzeption und Gestaltung von Räumlichkeiten für Krankenhäuser und andere Gesundheitsbauten und deren Wahrnehmung und Wirkung zur Bewältigung von Krankheit.

Design ist für Vieles Lösung und Hoffnungsträger zugleich. Design schöpft und schafft Werte. Design entwickelt lebenswerte Perspektiven und treibt Nachhaltigkeit voran. Die MCBW präsentiert in sechs Themenfeldern, wie Design dabei helfen kann, unsere Zukunft zu gestalten. Eines davon ist die Zukunft der Gesundheit.

futurice_MCBW_new-07_1920x640.jpg

DIGITALE LÖSUNGEN FÜR DAS GESUNDHEITSWESEN

Das Gesundheitswesen von morgen ist digital und vernetzt – E-Health ist das Schlagwort der Zukunft und in vielen Bereichen bereits gegenwärtig. Patienten nehmen Telemedizin wie Videosprechstunden zunehmend in Anspruch und nutzen aktiv Möglichkeiten der Digitalisierung. Daten sowie digitale und physische Interfaces treiben dies voran. Die Innovationsberatung Futurice stellt im Rahmen der MCBW in einer digitalen Podiumsdiskussion ein Connected Health Kit vor, das interdisziplinäre Teams zusammenzubringen kann. Damit können gemeinsam nutzerzentrierte digitale Lösungen entwickelt werden, die in der medizinischen Wirklichkeit Anwendung finden. Nach einem kurzen Intro wird in einem Panel aus Gesundheitsexperten diskutiert, wie das Kit komplexe Prozesse greifbarer machen kann.

UID_Keyvisual_01_1920x640.jpg

GAMIFICATION IN HEALTH: SPIELERISCHE MOTIVATION IM GESUNDHEITSWESEN

Die Klimakrise, ein neuer Alltag im Zuge der Pandemie und die digitale Transformation sind nur einige von vielen aktuellen Herausforderungen für Unternehmen und Gesellschaft. Wie kann Design dazu beitragen, diese zu meistern? Wie lässt sich der Wandel gestalten? Und wie können wir mögliche Zukunftsvisionen erfahrbar machen? In den Vorträgen von USER INTERFACE DESIGN im Rahmen der MCBW geht es darum, wie Zukunft gestaltet und greifbar gemacht werden kann. Dabei ist Gamification das Schlagwort im Bereich E-Health: In einem Online-Vortrag geht es um spielerische Motivation im Gesundheitswesen. Welchen Mehrwert bietet Gamification bei E-Health-Anwendungen und wie kann Gamification eingesetzt werden?

first_tuesday_1920x640.jpg

FIRST TUESDAY

Pflegebedürftige Menschen und Pflegende können oft nicht auf die besten Ideen aus Unternehmen, Start-ups und der Designwirtschaft zugreifen. Die Initiative first tuesday will eine Plattform zur besseren Vernetzung von Pflege, Start-ups und Design schaffen, damit Innovationen in den Bereichen Pflege und Altenhilfe nachhaltig verankert werden. Die aktuelle Corona-Situation hat gezeigt, dass wir bessere Lösungen für die vielen Probleme in der Pflege brauchen. In einem Workshop im Rahmen der MCBW entwickeln Experten der Pflege und Sozialwirtschaft aus einem kreativen Dialog mit Designern heraus Impulse, Produkte und Services für unterschiedliche Formate dieses komplexen Marktes.

Universal_Design_1920x640.jpg

UNIVERSAL DESIGN: HALTUNG, VERANTWORTUNG, NACHHALTIGKEIT

Universal Design verbindet wirtschaftliches Handeln mit sozialer Verantwortung und gesellschaftlicher Empathie und hat sich zum Knotenpunkt nachhaltiger und bewusster Gestaltung entwickelt. Das Institut für Universal Design (IUD) versteht darunter eine Metadisziplin des Designs und begleitet Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft bei der Entwicklung analoger sowie digitaler Produkte, Services und Konzepte. Die jährliche Universal Design Ausstellung während der MCBW ist der Gestaltungsrahmen für unterschiedliche Formate (Talk, Vortrag, Workshop) und gilt als interdisziplinäres Netzwerktreffen aller Universal Designer. In der Ausstellung werden Produkte, digitale Anwendungen, Architekturen oder Serviceszenarien gezeigt, die einer breiten, einfachen und intuitiven Nutzbarkeit sowie einer generationsübergreifenden Handhabung entsprechen. Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums der MCBW veranstaltet das IUD zusätzlich eine „Exhibition in Exhibition“ mit dem Titel 10 Jahre Universal Design. Welche ausgezeichneten Universal Design Produkte haben ihre Aktualität nahezu unverändert erhalten? Welche Konzepte haben sich etabliert? Wie hat sich Universal Design in Unternehmen, Design Büros, Hochschulen oder Universitäten nachhaltig verankert? Die Ausstellungen sind aktuell als hybride Formate geplant.