Videoinstallation_MCBW_2021_1920x640.jpg

#designconnects

Zukunft der Kommunikation: 24/7 Availability
Highlights der MCBW

Die Kommunikation von morgen wird immer schneller, effizienter, technologischer. Unsere Aufmerksamkeitsspanne nimmt ab, digitale Demenz und Informationsüberflutung werden zu ungewollten Themen unserer Gesellschaft. Gleichzeitig eröffnet sich ein ungeheures Potenzial an Services und Diensten, die den Alltag erleichtern und Beziehungen sowie Arbeitsprozesse digital ermöglichen – nicht zuletzt in Zeiten einer Pandemie, die den digitalen Formaten noch einmal einen substanziellen Stellenwert beimisst.

Dabei kommt vor allem neuen Technologien eine Schlüsselrolle zu. Die Rekordgewinne von Apple, Microsoft, Amazon und Facebook seit der Coronapandemie sprechen Bände genauso wie eine Studie der Analyseplattform „App Annie“: Demnach verbringen durchschnittliche Nutzer immerhin 3,7 Stunden täglich mit ihrem Smartphone – Tendenz steigend.

Die Übersetzung von technologischer Innovation zur Usability fordert in hohem Maße Gestaltungskompetenz ein: Technik muss von Menschen für Menschen gestaltet werden. Wie sieht das Smartphone von morgen aus? Und wie die Zukunft der Kommunikation im Handel? Genügt der Social-Media-Plattform die ansprechende Oberfläche oder muss Gestaltung hier nicht viel tiefer ansetzen? Was wird aus der alltäglichen analogen Kommunikation in Zeiten von Social Distancing? Und nicht zuletzt: Was kann Gestaltung leisten, um eine auf den Menschen zugeschnittene Kommunikation zu gewährleisten?

Design ist für Vieles Lösung und Hoffnungsträger zugleich. Design schöpft und schafft Werte. Design entwickelt lebenswerte Perspektiven und treibt Nachhaltigkeit voran. Die MCBW präsentiert in sechs Themenfeldern, wie Design dabei helfen kann, unsere Zukunft zu gestalten. Eines davon ist die Zukunft der Kommunikation.

FW21-MCBW-Banner-11920x640.jpg

FORWARD FESTIVAL: COMMUNICATION CONNECTS

Wie wird die Gesellschaft durch den digitalen Wandel, speziell in der Kreativszene, beeinflusst? Und welche Entwicklungen ergeben sich in den verschiedenen gestalterischen Disziplinen zukünftig? Wenn sich die internationale und nationale Community kreativer Köpfe über Kommunikation, Gestaltung und innovatives Schöpfertum austauscht, verschmelzen grandiose Ideen zu etwas Großem: Neue Lösungsansätze entstehen, neue Perspektiven werden erschlossen. In den vergangenen sieben Jahren ist das Forward Festival zu einer zentralen Plattform für die Kreativszene im gesamten deutschen Sprachraum geworden. Ursprünglich aus Wien, kommt das Festival für Kreativität, Design und Kommunikation nun im Rahmen der MCBW auch wieder nach München und versammelt dabei bekannte sowie aufstrebende Kreative aus den unterschiedlichsten kreativen Disziplinen. Die Konferenz findet als Livestream statt.

kms1_1920x640.png

BRAND DESIGN MASTER CLASS MIT VW

Bei Markenauftritten geht es schon lange um mehr als schicke Logos und den perfekten Slogan. Brands versinnbildlichen mehr als das: Es geht um Werte, Emotionen und Authentizität – Marken müssen stets erkannt und zugleich immer wieder neu entdeckt werden. Ziel der Kommunikation nach außen ist es, Bedürfnisse zu erkennen, zu bedienen, und somit eine Identifikation mit der Marke zu schaffen. Doch es gibt noch weitere Punkte, die immer wichtiger werden: Technologie- und Klimawandel schreiten voran und stellen speziell den Mobilitätssektor vor immer neue Herausforderungen – auch in Sachen Kommunikation. Das Volkswagen Rebranding ist eines der weltweit größten in der Industrie. Während der MCBW geben Mitwirkende des Volkswagen New Brand Designs online spannende Einblicke in die Welt des Mobility Designs und zeigen, wie mit neuen agilen und vernetzten Arbeitsprozessen in einer Rekordzeit von neun Monaten das Volkswagen New Brand Design umgesetzt wurde. Das Ergebnis ist ein zukunftsfähiges System, passgenau für die neuen Interaktionsmuster einer digitalen Gesellschaft.

Designwalk_1920x640.jpg

MCBW DESIGNWALK: ENTDECKUNGSTOUR DURCH DIE MAXVORSTADT

Ein neues Format, das dieses Jahr entwickelt wurde, ist der MCBW DESIGNWALK, ein kuratierter Stadtspaziergang mit rund zehn Stationen durch das Münchner Kunstareal – inklusive Audiointerviews und Exponaten lokaler Institutionen, Unternehmen und Shops. Der DESIGNWALK kann während der MCBW Woche jederzeit autonom begangen werden – alles was dafür benötigt wird, ist ein internetfähiges Handy und Kopfhörer. Startpunkt ist das MCBW FORUM in der Hochschule für Fernsehen und Film (HFF) München. Durch das Kunstareal geht es dann über die Türken- und Amalienstraße zurück zur HFF.

Motomoto_1920x640.jpg

VERBUNDEN AUF DISTANZ – VIDEOINSTALLATION „DIS CONNECTED“

Abstand halten. Dieses Echo hallt seit Beginn des vergangenen Jahres durch unsere Gesellschaft. Psychologisch betrachtet rückt man bei Bedrohungen normalerweise näher zusammen – ein menschliches Grundbedürfnis. Distanz gilt jetzt aber als oberstes Gebot zur Bewältigung der Corona-Krise. Gleichzeitig, und durch die plötzliche Pandemie noch vorangetrieben, sprießen unzählige virtuelle Möglichkeiten aus dem Boden. Eine Videoinstallation von MOTOMOTO & UberEck, die exklusiv für die MCBW entworfen worden ist, will auf ein neues Miteinander aufmerksam machen: Die Digitalisierung hat Auswirkungen auf unser „gelerntes“ soziales Verhalten – wir kommunizieren in einer anderen Form, das Wort „Raum“ hat eine andere Bedeutung, Anonymität wird noch einmal anders gelebt. Das kann Menschen näher zusammenbringen und gleichzeitig weiter voneinander entfernen. Die Projektion zeigt schwebende, schwarz-weiß gekleidete Idealwesen, die für den Gegensatz, aber auch für den Ausgleich in einem künstlich erzeugten Raum stehen. Die Videoinstallation kann während der MCBW täglich von 18.00 bis 22.00 Uhr besucht werden.

hwd-x-st_1920x640.png

SCHWABINGER TOR: EIN BAUKASTEN ZUR RICHTIGEN KOMMUNIKATION

Wie kommuniziert man ein neues Stadtviertel? Speziell im Bauwesen und Immobiliensektor ist es wichtig, die Kommunikation an die einzelnen Interessensgruppen passend zu wählen – verschiedene Stakeholder wie Anwohner, Investoren, Medien, die Politik und Bürger müssen berücksichtigt und in die Kommunikation eingebunden werden. Die Gestaltungsmöglichkeiten von Events über Workshops bis hin zu Visualisierungen auf der Homepage oder in den sozialen Medien sind dabei groß. In einem Dialog mit dem Leiter Kommunikation & Marketing der Jost Hurler Beteiligungs und Verwaltungs GmbH & Co. KG, Steffen Warlich, spricht hw.design über die Projektschritte des Schwabinger Tors und legt die ersten Konzeptideen und Ergebnisse dar.

kinneplus_mcbw_event_1920x640.jpg

PODCAST: SYMBIOSE ZWISCHEN MARKE UND RAUM

Eine Marke ist mehr als nur ein Wort – man verbindet Emotionen, Erwartungen, Erinnerungen damit. Genauso sind Büros, Stores oder Filialen mehr als nur Gebäude: Es sind begehbare, erlebbare Räume, die veranschaulichen und transportieren, wofür ein Unternehmen steht, wie dort gearbeitet wird, welche Werte vertreten werden. Sie haben einen hohen Markenwert, können Geschichten vermitteln, differenzieren oder Interesse wecken – letztlich auch Branding betreiben. Wie finden Marke und Raum zueinander? Was stärkt ihre Verbindung und wie können sie ihr Potenzial gemeinsam entfalten? Wie wird eine Marke im Raum erlebbar und zu echter Corporate Architecture? Über diese Symbiose spricht Architektin Petra Kinne von kinneplus in ihrem Livestream-Podcast während der MCBW.

Chat