SHARE GOOGLE+ SHARE TWITTER SHARE FACEBOOK
OHNE ANMELDUNG
Kostenpflichtig

So. 17.03.2019
12:00 - 13:00

Disziplin
Kunst und Design
Atelier- / Studioführung

Sprachen
Deutsch

Event-Code
1619

Zielgruppe
Alle

Adresse

Bayerisches Nationalmuseum
Prinzregentenstr. 3
80538 München

Die Veranstaltung ist nicht barrierefrei.

VERANSTALTER & Partner

VERANSTALTER Bayerisches Nationalmuseum
Prinzregentenstr. 3
80538 München

Werke der europäischen Kunst und Kultur vom frühen Mittelalter bis zum Jugendstil, darunter Skulpturen, Gemälde und Kunsthandwerk. Weltberühmt ist die Krippensammlung mit Figuren aus Neapel, Sizilien.

Modedesign im 18. Jahrhundert

Modedesign im 18. Jahrhundert

 

 

Schon damals ließen sich Fashion Victims von neuen Trends verführen, die Einflüsse aus verschiedenen Kulturkreisen aufgriffen. Raffinierte Gewänder und kostbare Stoffe zeigen den Wandel der Mode.

 


Rundgang durch die Ausstellung mit Dr. Johannes Pietsch.

 

Die Gewänder und Accessoires im Bayerischen Nationalmuseum zeigen die Vielfalt der Modeinspirationen im 18. Jahrhundert. Der französische Hof galt als das uneingeschränkte Vorbild, aber auch die Exotik ferner Länder machte sich bemerkbar. Den größten Einfluss hatte in der zweiten Jahrhunderthälfte allerdings ein zweckmäßig orientierter Kleidungsstil aus England, der einen grundlegenden Wandel der Mode bewirkte. Die Neuerungen fanden in der Alltagskleidung statt, und bald wurde selbst die französische Hofmode einfacher und bequemer.

 

RELATED DESIGN SCHAU! all year

bayern design Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie Landeshauptstadt München if design bmw group steelcase stroeer IHM Internationale Handwerksmesse Landkreis Miesbach DETAIL form home mucbook Münchner Feuilleton novum W&V
Das Programm der MCBW wächst kontinuierlich. Änderungen bleiben selbstverständlich vorbehalten.
Für Bilder, Texte und Inhalte der einzelnen Veranstaltungen auf dieser Webseite sind ausschließlich die jeweiligen Veranstalter verantwortlich.