Zukunft der Bildung

Zukunft der Bildung

Lernen neu denken

Erfolgreiche Zukunftsgestaltung ohne Bildung kann nicht gelingen. Doch wie gut sind unsere Bildungsangebote tatsächlich auf die Gesellschaft von morgen vorbereitet? Und wie kann Designkompetenz gewinnbringend dafür eingesetzt werden, unser Bildungssystem zukunftsfähig zu machen?

Unter dem Motto »Innovating to Learn, Learning to Innovate« forderte die OECD schon 2007 neue Bildungskonzepte ein, die den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts gerecht werden. Dabei sollten nicht nur wirtschaftlicher Erfolg, sondern auch kulturelle und soziale Partizipation im Mittelpunkt stehen. Medienkompetenz, Kreativität, Kooperationsfähigkeit und soziale Kompetenz stehen ganz oben auf der Liste der sogenannten »21st Century Skills«. Darüber, dass dies wesentliche Bildungsziele für die Transformation der Industrie- zu einer Wissensgesellschaft sind, herrscht Konsens, wie auch eine Analyse des Zukunftsinstituts zeigt. Demnach ist das »Erfolgskriterium für neue und alte Bildungsangebote (…) ihre Entsprechung an den Anforderungen für die Wissensgesellschaft von morgen«. Und nicht nur in der Kreativ-Ökonomie seien »Kreativität, Kontextualisierung, Persönlichkeit, soziale Skills und intrinsische Motivation« ausschlaggebend für ein erfolgreiches Agieren auf dem Arbeitsmarkt.

Der Blick auf die Realität offenbart jedoch zumindest hierzulande, dass bei der Realisierung dieser Ziele durchaus noch Luft nach oben ist. Nach den Erfahrungen der Corona-Krise darf der Einsatz digitaler Medien in Schulen getrost in großen Teilen als gescheitert betrachtet werden. Laut der letzten Pisa-Studie kann ein erschreckender hoher Prozentsatz der 15-Jährigen weder richtig schreiben noch rechnen und die Bildungschancen bei ärmeren Familien sind nach wie vor schlechter als bei Besserverdienenden. Es herrscht Handlungsbedarf und es ist Gestaltungskompetenz gefragt. Was kann Design Thinking beitragen, um neue Lernmethoden zu entwickeln, und was Social Design, um soziale Kompetenzen zu stärken? Und wie müssen schließlich zeitgemäße Lehrmittel für morgen aussehen? Interdisziplinarität ist mehr denn je gefordert und gerade Design bietet in seinen vielfältigen Ausprägungen Schlüsselkompetenzen, um Lernen neu zu denken.

Finden Sie sich in diesem Themenfeld wieder?

Dann werden Sie jetzt Programmpartner*in.