Joanna Warsza
Warschau / Berlin

Joanna Warsza

VITA

 

2018 wird sie „Public Art Munich“, das internationale Großprojekt für Kunst im öffentlichen Raum in München, kuratieren. Es geht um Meinungsfreiheit, Transparenz, Privatsphäre und Überwachung, inszeniert als Kongresse im Freien mit Bürgerorchestern, temporären Installationen oder architektonische Pop-Ups. Architektur und öffentlicher Raum sind ihre Schwerpunkte. Zuvor konzipierte die in Warschau geborene Kuratorin u. a. das öffentliche Programm der Manifesta 10 in St. Petersburg sowie „Kamikaze Loggia“, den Georgischen Pavillon auf der 55. Biennale von Venedig, bei dem sie mit informeller Architektur auf die gesetzlose Zeit nach dem Zerfall der Sowjetunion anspielte.

 

bayern design Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie Landeshauptstadt München if design bmw group steelcase Partnerland Republik Korea Landkreis Miesbach Bayern 2 brand eins novum DETAIL form H.O.M.E. domus PAGE dezeen
Das Programm der MCBW wächst kontinuierlich. Änderungen bleiben selbstverständlich vorbehalten.
Für Bilder, Texte und Inhalte der einzelnen Veranstaltungen auf dieser Webseite sind ausschließlich die jeweiligen Veranstalter verantwortlich.

Monotype ist exklusiver Schriftenausstatter der Munich Creative Business Week.