DAS PROGRAMM 2024 IST LIVE – JETZT MCBW 2024 PROGRAMM ANSEHEN

3 FRAGEN AN
– THORSTEN HABERMANN

FOUNDER UND MANAGING DIRECTOR PRETTYGOODIDEAS

Werden wir in Zukunft mehr zusammen mit der Natur entwickeln? 

Es wäre wünschenswert! In jüngster Zeit wird der Trend, mehr Zeit in der Natur zu verbringen, beliebter. Dieser Trend spiegelt den Wunsch nach Verbundenheit, Selbstreflexion und Authentizität wider. In Zukunft wird diese Verbindung noch intensiver gesucht, insbesondere an Orten, die weniger urbanisiert sind. Diese Entwicklung birgt Chancen für die Berufswelt, indem sie Potenziale für mehr Wohlbefinden und Produktivität erschließt.

 

Haben Sie bereits Projekte in Kollaboration mit der Natur durchgeführt?

Im Rahmen des Flower Power Festivals in München haben wir den Einfluss von Blumen im Digitalen untersucht. In Studien, Tests und Expert:innen-Gesprächen fanden wir heraus, dass mit Blumen verknüpfte Inhalte signifikant positiver wahrgenommen werden und uns z.B. bei der Orientierung und bei Lernerfahrungen helfen. Dies zeigt den Einfluss der Natur im Digitalen und eröffnet neue Wege, natürliche Elemente in digitale Medien zu integrieren.

 

Worin liegt die Herausforderung, wenn wir zusammen mit der Natur Projekte / Prozesse entwickeln / verändern ?

Die Herausforderung bei Projekten mit der Natur liegt darin, einen spielerischen Ansatz zu pflegen und sie als integralen Partner in einem Co-Creation-Prozess zu betrachten. Das ermöglicht es uns, mit der Natur zu arbeiten statt gegen sie und eröffnet kreative Wege im gemeinsamen Handeln. Dies schließt ein, dass wir auch etwas an die Natur zurückgeben, damit ein echtes und ernst gemeintes Co-Working entsteht.

 

Das ermöglicht es uns, mit der Natur zu arbeiten statt gegen sie und eröffnet kreative Wege im gemeinsamen Handeln.