Video

Über die MCBW

Die MUNICH CREATIVE BUSINESS WEEK (MCBW) ist Deutschlands größter Designevent und zugleich internationales Schaufenster der bayrischen Kreativ- und Designwirtschaft. Als Plattform bietet die MCBW über neun Tage hinweg Unternehmen und Gestalter*innen aller Disziplinen die Möglichkeit, sich der Fachwelt sowie der designinteressierten Öffentlichkeit in München und Umgebung in unterschiedlichen Veranstaltungsformaten, wie z. B. Ausstellungen, Vorträgen, Talks, Podiumsdiskussionen etc., zu präsentieren.

Unter dem Leitmotiv Design connects und den beiden Programmbereichen CREATE BUSINESS! für das Fachpublikum und DESIGN SCHAU! für die designaffine Öffentlichkeit werden inspirierende Designerlebnisse geschaffen, Fachwissen geteilt, über Trends und neueste Innovationen berichtet sowie Kontakte geknüpft, um voll und ganz in die Welt des Designs einzutauchen.

Die Münchner Designwoche unterstreicht ihre konzeptionell-inhaltliche Ausrichtung mit wechselnden thematischen Schwerpunkten entlang der großen gesellschaftlichen Trends.

Design connects!
Der Claim der MCBW Design connects! steht in besonderer Weise für bayerische Lebenskultur wie auch für die einzigartige Nähe von Design und Wirtschaft:
Design verbindet – Menschen untereinander, den Menschen mit der Technik, das Analoge mit dem Digitalen.
Design verbindet – das Praktische mit dem Emotionalen, das Funktionale mit dem Ästhetischen.
Design verbindet – Gegenwart und Zukunft: Designer*innen arbeiten an aktuellen Aufgabenstellungen, entwickeln Lösungen für unternehmerische oder gesellschaftliche Probleme und entwerfen nachhaltige Modelle für morgen.

Veranstalter und Förderer
Die MCBW wird von der bayern design GmbH ausgerichtet und vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie sowie von der Landeshauptstadt München gefördert. Steelcase sowie Ströer unterstützen die MCBW maßgeblich. Messepartner*in ist die Internationale Handwerksmesse. Die BMW Group ist ebenfalls Partner*in. Design gibt der Zukunft ein Bild.

Team MCBW

Beirat

Prodekan der Hochschule München Fakultät für Design

Prof. Markus Frenzl

Markus Frenzl ist Professor für Designtheorie, Designconsultant und Designkritiker. Mit seinem Frankfurter Büro 4gzl/designkontext ist er in den Bereichen Beratung, Strategie, Kommunikation und Corporate Publishing für Unternehmen wie ClassiCon, Cor, e15, Lufthansa, Magazin, Merck, Merten, Mykita, Phonak, Serien.Lighting oder Sign tätig.

Mehr anzeigen

Als Designkritiker publiziert er in Fach- und Publikumsmedien zur Design- und Alltagskultur, zum öffentlichen Designbild sowie zur kulturellen und gesellschaftlichen Relevanz des Designs. 2011 wurde er zum Professor für Design- und Medientheorie an die Hochschule München berufen. Zu seinen Arbeitsschwerpunkten in der Lehre zählen Semiotik, Ästhetik, Designkritik und Produktsprache.

Weniger anzeigen

Design Director Global Furniture, Steelcase

Michael Held

Michael Held ist Design Director Global Furniture im Steelcase Learning and Innovation Center in München und beschäftigt sich mit der Zukunft der Arbeit und wie Technologie die Arbeit, die Mitarbeiter und deren Arbeitsplätze bereichern wird.

Mehr anzeigen

Nach seinem Studium des Industriedesigns an der Fachhochschule Darmstadt absolvierte er den Executive Master DesignCulture an der Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich.

Michael Held arbeitete für verschiedene Designberatungsfirmen in Deutschland und der Schweiz, bevor er 2004 zu Asus Computer Taipei, Taiwan, wechselte. Im Jahr 2006 wechselte er zu Philips Design in Singapur und später nach Hongkong, wo er Teams aufbaute und leitete, die Lifestyle-Elektronik, Software-Anwendungen und die damit verbundene Marken-Touchpoints gestalteten. Michael Held spricht häufig auf Konferenzen und an Universitäten und die Arbeit seiner Teams ist kommerziell erfolgreich und anerkannt.

Weniger anzeigen

Präsident Deutscher Designtag

Boris Kochan

Unternehmen und Organisationen, Beziehungen und Bezüge, Branding, Kommunikation und Designpolitik … Boris Kochan kann nicht nicht gestalten. Als Unternehmer, Designer, Autor und Berater ist er weltweit unterwegs, hält Vorträge, kuratiert und moderiert Konferenzen, Podiumsdiskussionen und Round Tables.

Mehr anzeigen

Er ist Präsident des Non-Latin-Typography-Projektes GRANSHAN und Gründer der Editorial Design Konferenz EDCH. Nach sieben Jahren als Erster Vorsitzender der Typographischen Gesellschaft (tgm) wurde er 2016 Präsident des neu formierten Spitzenverbandes Deutscher Designtag und 2019 Vize-Präsident des Deutschen Kulturrats. Darüber hinaus begleitet Boris Kochan als geschäftsführender Gesellschafter seine 1981 gegründete Branding- und Designagentur KOCHAN & PARTNER.

Weniger anzeigen

Direktorin Die Neue Sammlung - The Design Museum

Dr. Angelika Nollert

Dr. Angelika Nollert leitet seit 2014 Die Neue Sammlung - The Design Museum in der Pinakothek der Moderne in München. Sie war Kuratorin des Portikus in Frankfurt am Main (1997-2000), übernahm 2001/2002 das Projektmanagement der documenta 11 sowie von 2002-2007 die Projektleitung im Bereich Bildende Kunst des Siemens Arts Program.

Mehr anzeigen

Von 2007-2014 war sie Direktorin des Neuen Museums für Kunst und Design in Nürnberg. Sie ist Vorsitzende des Hochschulrats der Akademie für Bildende Kunst in München.

Weniger anzeigen

Leiter BMW Group Design

Adrian van Hooydonk

Seit 1992 ist der niederländische Industriedesigner Adrian van Hooydonk in unterschiedlichen Bereichen der BMW Group tätig – seit 2009 als Leiter BMW Group Design. Zu seinen vorherigen Positionen zählt unter anderem die Präsidentschaft der BMW-Tochter BMW Group DesignWorks USA sowie die Leitung Design BMW Cars der BMW AG München.